Hier gehts zum Shop
Ocean Mist

Posts Tagged ‘Kamik’

Winterstiefel Mode 2013/2014

 

blog-winterstiefel-modeAlt” ist out, neu ist in: Der künstlich hergestellte Vintage-Look ist diese Saison Geschichte, edle Optik und dunkle Farben sind angesagt.

Sehr häufig kombinieren Designer in dieser Saison unterschiedliche Stile miteinander. So ist bei den Damenstiefeln der Trend „Grunge Deluxe“ zu beobachten: schwarze Schnürstiefel, besetzt mit glänzenden Metallnieten und oder funkelnden Strasssteinchen. Gerne werden die Boots auch mit durchgängiger Plateausohle oder mit Absätzen versehen.

Neu und geputzt statt alt und verschlissen

Die aktuelle Schuhmode ist eher edel: glänzendes schwarzes Glattleder oder dunkles schimmerndes Blau, teilweise kombiniert mit Rauleder. Die Schuhe müssen aussehen wie neu, der Vintage-Look, bei dem die Boots künstlich auf alt getrimmt werden, ist out.

Dennoch: wirken die Schuhe auch aufpoliert und eleganter, die derben Formen sind geblieben. Bei Männern erfreuen sich halbhohe Schnürstiefel mit derber Sohle nach wie vor großer Beliebtheit (Sorel Mukluk, Red Wing). Diese sind jedoch nicht mehr erdfarben, sondern dunkel. Farbig sind die Boots nur an der Sohle. Weiße, rote, gelbe, blaue dicke Profilsohlen sorgen für festen Stand auf schneeglatten Straßen.

Außerdem können die Frauen mit Cowboystiefeln, Modellen in dezenten Erd- und Olivtönen und allem, was gespickt mit Nieten ist, wenig falsch machen (Sendra, Tony Mora, Mexicana).

Ein Klassiker ist zurück

Auch wenn Sohlen überall bunt werden: ganz weit vorn in diesem Winter ist der komplett schwarze Schnürstiefel (Harley Davidson Boots). Der Klassiker aus den 80ern feiert sein großes Comeback. Wuchtig und zugleich stilvoll kommt er daher und passt gleichermaßen unter Jeans, Rock oder Anzug.

Ein Grund für den eher edlen Look der Schuhe ist sicherlich auch die Rückkehr des Preppy Stils (adrett) dieses Jahr. Der Look wurde in den 50er Jahren kreiert. Preppies sind eher konservativ geprägte Menschen mit gewissem Wohlstand. Diesen tragen sie kleidungstechnisch jedoch eher mit Understatement zur Schau: die typische Bekleidung sind Polohemden, Blazer mit Schuluniform-Look, Cardigans, Chinohosen und Mokassins.

Hoher Schaft bis Overkness

Frauen, die es tragen können, setzen diesen Winter wieder vermehrt auf Stiefel mit sehr hohem Schaft oder gar Overknees. Die Stiefel mit einem Schaft, der bis übers Knie geht, sind extrem feminin und betonen die Beine. Samtiges Nubuk oder flauschiges Velour trifft auf glänzenden Lack und gebürstetes Leder. Aber vor allem auch metallisch schimmernde Blautöne und Grautöne kleiden in diesem Winter die Füße.

Zudem zeigt Mann auch gerne, was an seinen Beinen so dran ist. Fliegerstiefel mit Filbesatz (Lackner) sind schwer in Mode.

Mode und Funktion hervorragend kombiniert

Gerade im Winter steht man oft vor der Frage: Modeschuh oder Funktionsschuh. Letzterer garantiert durch seine Machart warme und trockene Füße. Ersterer sieht dafür besser aus. Natürlich gibt es auch Schuhwerk, das Mode und Funktion hervorragend kombiniert, sodass man weder auf das eine noch das andere verzichten muss.

Auf keinen Fall fehlen in diesem Winter dürfen deshalb die Snowboots (Sorel, Kamik). Die wasserdichten Funktionsschuhe, wahlweise mit Schnürung oder Reißverschluss, mit oder ohne Schneekragen, sind nach wie vor der Renner: diese Saison jedoch in der dunklen Farbvariante (schwarz, dunkelblau, grau), dafür mit bunt abgesetzter Sohle.

Ebenfalls sehr gefragt sind Winter Wanderschuhe im Urban Style, die auch im Asphaltdschungel ein gute Figur machen. Ein absoluter Bestseller ist der Adidas Terrex Conrax CP. Dieser Boot hat Vorbildcharakter, wird er doch von den dt. Wintersprtlern gerne bei offiziellen Anlässen getragen. Aber auch der Adidas Snowtrail ist ein absolutes Must Have, der mit dem Slope Cruiser in diesem Winter eine funky Neuauflage erfährt.

 

Winter Kinderstiefel – jetzt günstiger und noch bunter

 

Winterstiefel-KinderUm eins vorweg zu nehmen: Gerade für unsere Kleinen sind warme und trockene Füße extrem wichtig in der kalten Jahreszeit. Denn sonst steigt die Erkältungsgefahr rapide an.

Zum Glück haben Stiefelhersteller wie Sorel oder Kamik die richtige Lösung für einen unbeschwerten Winter: Absolut wasserdichte und gut isolierte Boots, die zu jedem Pfützensprung und jeder Schneeballschlacht einladen. Den Kleinen macht’s einen Riesenspaß und die Eltern brauchen sich keine Sorgen mehr um nasse Füße machen.

Pac Boots – der ultimative Schutz im Winter

Das Schuhäußere ist aus wasserdichtem Gummishell, der herausnehmbare Innenschuh ist waschbar, atmungsaktiv und super wärmend. Der Schaft besteht meistens aus wasserdichtem Nylongewebe. Mittels Gummizug mit Schnellverschluss kann das Schaftende fest am Bein verschlossen werden, sodass kein Schnee eindringen kann. Oftmals setzen die Stiefelhersteller auch eine Schaftkragen aus Lammfell oder Kunstfaser als Schneeschutz ein.

Wegen ihrer Farbvielfalt besonders beliebt bei Kindern sind Pac Boots von Sorel oder Kamik. Diese Stiefelhersteller aus Kanada haben es verstanden, Funktion und Optik kindgerecht zu kombinieren. So entstehen bunte Boots, die perfekten Schutz für kleine Füße bieten und einfach einen Riesenspaß machen!

Jetzt noch günstiger!

Die Kleinen wachsen so schnell aus ihren Sachen raus – so hört man oftmals Mütter wehklagen. Ständig bräuchten sie neue Sachen und Schuhe. Hinzu kommt der enorme Verschleiß, weil gerade Kinder ihre Kleidung besonders strapazieren.
Mit hochwertigen Stiefeln ist die Lebensdauer kein Problem. Außerdem sind Kinderstiefel im Vergleich zum letzen Jahr insgesamt viel günstiger zu haben. Und mittlerweile gibt es sie auch ab der Kleinstgröße 22 – für die ersten Outdoor-Schritte.

Tipps für den Schuhkauf

  • Kindern neigen dazu, die Zehen einzurollen. Fertigen Sie deshalb einen Umriss vom Kinderfuß auf Pappe oder Papier an. Vergleichen Sie die Maße mit der Schuheinlage des gewünschten Modells. Sie sollte 1 bis 1,5cm länger sein als der Fuß.
  • Fassen Sie mit der Hand in den Schuh hinein und tasten Sie nach Nähten oder Kanten. Diese könnten Ihr Kind schnell stören oder am Fuß scheuern.
  • Erneuern Sie regelmäßig (alle drei Monate) die Fuß-Schablone und schauen Sie nach, ob der Fuß noch genügend Platz im Schuh hat.

Kamik Winterstiefel für Damen, Herren und Kinder

 

Kamik: Kanadischer Hersteller mit Spitzen Know-how für warme Füße

Bei einem Gang durch einen gut ausgestattenen Outdoorladen oder einem Geschäft für Reiseausrüstung sollte man besonders im Herbst und Winter auf Stiefel der Marke Kamik gestoßen sein. Kamik ist ein Schuhersteller aus Kanada und gehört zu Genfoot Inc.. Seit 1898 ist das Unternehmen in Familienhand und besitzt somit über 100 Jahre Erfahrung. Bei Kamik werden die Extreme des kanadischen Klimas für die Schuhentwicklung genutzt, denn die Stiefel müssen viel leisten und aushalten. Das Klima reicht von klaren, fast unerträglich kalten Wintertagen über warmen Sommertage bis hin zu farbenprächtigen Herbsttagen. Bei so unterschiedlichen Witterungsbedingungen sind die Anforderungen an das Material hoch und müssen auf Praxis und Funktionalität hin ausgrichtet sein. Daneben muss auch der Tragekomfort berücksichtigt werden, denn die Winterstiefel können ja ohne weiteres mehrere Stunden lang getragen werden.

Kanada vs. Deutschland

Man kann sicherlich geteilter Meinung darüber sein, ob man im durchschnittlichen deutschen Winter mit Verhältnissen wie in Kanada rechnen muss, doch wer sich den letzten Winter, der nicht nur kalt sondern immer wieder auch recht nass und feucht war ins Gedächtnis ruft, der wird unter extremen Bedingungen erprobtes Schuhwerk durchaus zu schätzen wissen. Neben Winterstiefeln stellt man bei Kamik auch Gummistiefel, Wanderschuhe und Sandalen her. Am wahrscheinlichsten wird man jedoch in deutschen Fachgeschäften die Winterstiefel finden.

Der Hersteller Kamik

Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürften einem die Winterstiefel von Kamik allein schon wegen der Optik der hellbraunen oder schwarzen Lederstiefel aufgefallen sein. Die ist schon recht rustikal und wirkt mitunter sogar etwas klobig. Mit einem Gewicht von etwas weniger als 2 kg sind beispielsweise die Stiefel der Reihen Patriot 3 für Herren und der Alborg für Damen nicht gerade Leichtgewichte. Dafür leisten diese Winterstiefel wahrscheinlich auch mehr als andere Modelle. Das fängt damit an, dass alle Modelle von Kamik wasserdicht sind und über weiche und flexible Profil- und Thermosohlen verfügen, die dem Träger Halt und sicheren Tritt auf glattem oder matschigem Untergrund gewährleisten sollen und natürlich den Fuß vor Bodenkälte schützen. Außerdem verfügen die Winterstiefel in der Regel auch über ein dickes, isolierendes Innenfutter, das laut Hersteller den Fuß noch bei Temperaturen zwischen -30 und – 40 Grad Celsius noch vor Kälte schützen soll. Die Winterstiefel von Kamik sind für alle Art von Außenaktivitäten geeignet, egal ob es sich dabei um eine lange Wintertour handelt oder die Arbeit in einem schlecht beheizten Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Das Fußbett ist auf maximal mögliche Bequemlichkeit hin ausgerichtet. Außerdem verfügen die Stiefel oft über ein leichtgängiges Schnürsystem. Kamik stellt auch Modelle für Kinder her, die natürlich auch über die Eigenschaften der Stiefel für Erwachsene verfügen. So behalten die Kinder beim Spielen im Schnee warme und trockene Füße. Das Gewicht der Kinderstiefel liegt zwischen 500 g und knapp 700 g. Die Modelle der Reihe Waterbug gibt es vielen Kinder ansprechende Farben.